Hart umkämpfter Sieg gegen den DSC Wanne-Eickel

Nach zwei coronanbedingten Spielabsagen mußten die Wasserballer der SG Hagen und somit nach drei Wochen Spielpause gegen den DSC Wanne-Eickel antreten. Die Gästemannschaft erwischte  einen fulminanten Start und führte durch individuelle Abwehrfehler schnell mit 0:3 Toren. Trainer Klaus Schäfer reagierte aber sofort mit einer Auszeit und ordnete das Abwehrverhalten neu. Jetzt kamen auch die einstudierten Konter zum Zuge und am Ende des ersten Viertel führten die Hagener dann verdient mit 6:4. Im zweiten Viertel besann sich Centerdecker Jan Wiggershaus auf seine Tugenden und warf aus der zweiten Reihe drei unhaltbare Tore hintereinander. Aber auch die Gäste schwammen  immer wieder gefährlich das gegnerische Tor an und hielten die Partie ausgeglichen. Im dritten Viertel konnte sich die SG Hagen auch durch den gut aufgelegten Torwart Tiffi Doroschweski etwas absetzen und führten mit 14:9 Toren. Eigentlich war das Spiel jetzt entschieden doch die Wanne-Eickeler kamen durch schelle Angriffe nochmal bis auf zwei Tore heran. Zum Schluß siegte aber die Mannschaft von Klaus Schäfer verdient mit 16:13 Toren. 

Torschützen: Jan Wiggershaus 5 Tore,Sascha Dessel, Stephan Bönisch 3 Tore, Oliver Sand, Claudio Schiller 2 Tore und Fabian Knoblauch 1 Tor